Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Mühlgrün

s Auerbach, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Crinitzleithen
1912: eingemeindet nach Auerbach/Vogtl.
01.07.2008: als Gemeindeteil von Auerbach/Vogtl. gestrichen*

Siedlungsform und Gemarkung

Häuslerzeilen u. Streusiedlung, Block- u. Parzellenflur, mit Ortst. 106 ha

Bevölkerung

1551: 4 besessene(r) Mann, 3 Inwohner, 1764: 5 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 24 Scheffel, 1834: 184, 1871: 280, 1890: 452, 1910: 2864,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Rittergut Auerbach (untern Teils), 1764: Rittergut Auerbach (untern Teils),

Kirchliche Organisation:

nach Auerbach gepfarrt 1578 u. 1930 - 2001 anteilig zu Kirchgemeinde Auerbach u. Kirchgemeinde Schnarrtanne-Vogelsgrün

Ortsnamenformen

1450: Molgrune , 1531: Mulgrun, Malgrun , 1544: Muelgrun , 1578: Mühlngrün , 1750: Mühlgrün ,

Literatur


50.49666667 12.39361111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas