Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Milschwitz (Wüstwilschwitz) † (Wüstung)

nw Lommatzsch, Lkr. Meißen

Verfassung

Ortswüstung zwischen Trogen, Grauswitz, Striegnitz, Barmenitz und Altsattel, noch um 1900 eigenständige Flur


ältere Verfassungsverhältnisse
1543 : wüst
1547 : wüst

Siedlungsform und Gemarkung

Block- u. Streifenflur, 43 ha

Bevölkerung

10 Hufen,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

Kirchliche Organisation:


Ortsnamenformen

1334: Milchswicz , 1378: Milschewicz, Milschewicz (RDMM 271) , 1466: Milschewicz , 1543: Milschwitz wustenei , 1547: zu der Milschwitzer Wüstung , 1555: Miltzsch (HOV) , 1590: Wilschwitz , 1665: Wüstwilschwitz (HOV) , FN:: Milzsch, Milzsch-Anger, Wilschfelder, Wüste Mark Wülschwitz (19./20. Jh.) ,

Literatur


0 0