Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Nasenberg

sö Oschatz, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Raitzen
1974: gehörig zu Hof
1994: gehörig zu Naundorf (24)

Ortsadel, Herrengüter
1501 : Vorwerk
1552 : Vorwerk
1820 : Schäferei

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Gutsblock-, Block- u. Streifenflur, 176 ha

Bevölkerung

1552: 7 besessene(r) Mann, 27 Inwohner, 1764: 8 besessene(r) Mann, 4 Häusler, 6 Hufen je 30-36 Scheffel, 1834: 85, 1871: 83, 1890: 76, 1910: 76, 1925: 84, 1939: 102, 1946: 159,

1925: Ev.-luth. 84,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Rittergut Hof, 1696: Rittergut Hof, 1764: Rittergut Hof,

Kirchliche Organisation:

nach Hohenwussen gepfarrt 1539, nach Hof 1555 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Naundorf

Ortsnamenformen

1334: Nasenberg (RDMM 382) , 1363: Naseberg (PN) , 1539: Naßenbergk , 1551: Nasenburck , 16. Jh. (Ende 16. Jh.): Nasewergk , 1791: Nasenberg, oder Nassenberg ,

Literatur


51.26361111 13.16583333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas