Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Naundorf, Klein- (2)

nö Radeburg, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1959: vereinigt mit Würschnitz zu Kleinnaundorf-Würschnitz
1994: gehörig zu Tauscha (1)

Ortsadel, Herrengüter
18. Jh. : Vorwerk
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf, Gelängeflur, 325 ha

Bevölkerung

1551: 12 besessene(r) Mann, 14 Inwohner, 1764: 10 besessene(r) Mann, 6 Häusler, 8 Hufen je 8-9 Scheffel, 1834: 156, 1871: 176, 1890: 210, 1910: 217, 1925: 230, 1939: 240, 1946: 272, 1950: mit Würschnitz 562,

1925: Ev.-luth. 229, 1925: Kath. 1,

Grundherrschaft

1551: Rittergut Radeburg, 1696: Rittergut Boden, 1764: Rittergut Boden,

Kirchliche Organisation:

nach Würschnitz gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Dobra-Würschnitz

Ortsnamenformen

1406: Nuwendorff , 1458: Nuendorf , 1479: Newendorf (HOV) , 1524: Nauendorf , 1643: Naundorff , 1791: Klein Naundorf , 1875: Kleinnaundorf b. Radeburg ,

Literatur

  • HONB, II 81
  • BKD Sa, 37, 120

51.24555556 13.79

Karte

9115