Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Naundorf (6)

s Crimmitschau, Lkr. Zwickau

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1922: eingemeindet nach Neukirchen/Pleiße

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 189 ha

Bevölkerung

1551/53: 24 besessene(r) Mann, 5 Gärtner, 11 Inwohner, 1764: 16 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 1 Häusler, 8 1/3 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 89, 1871: 129, 1890: 184, 1910: 615,

Verlinkungen

Grundherrschaft

ehemals: Kloster Carthause, 1553: Anteil Amtsdorf , 1553: Anteil Rittergut Schweinsburg, 1553: Anteil Rittergut Carthause, 1606: Anteil Rittergut Schiedel, 1764: Anteil Amtsdorf , 1764: Anteil Rittergut Schweinsburg, 1764: Anteil Rittergut Schiedel,

Kirchliche Organisation:

nach Neukirchen gepfarrt 1555 u. 1930

Ortsnamenformen

1219: Nuwendorff , 1320: Nuendorf , 1449: Nuwendorf , 1460: Nawdorf, Newdorff , 1551: Naundorff , 1555: Neudorf (HOV) , 1590: Naundorff , 1875: Naundorf b. Crimmitschau ,

Literatur


50.79888889 12.38944444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas