Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Neudorf, Deutsch-

s Sayda, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf (Exulantengründung von ca. 1650) Landgemeinde mit Ortsteilen Deutschkatharinenberg und Wetzelhübel
1939: Ortsteil Wetzelhübel umgegliedert nach Seiffen
1939: Ortsteil Oberlochmühle zugeordnet von Oberseiffenbach
1999: Zusammenschluss mit Deutscheinsiedel zu Landgemeinde Deutschneudorf

Siedlungsform und Gemarkung

Streusiedlung, Block- u. Parzellenflur, 131 ha

Bevölkerung

1711: 33 Häusler, 1787: 81 Häusler, 1834: 772, 1871: 938, 1890: 1112, 1910: 1489, 1925: 1413, 1939: 1566, 1946: 1929, 1950: 1794, 1964: 1502, 1990: 1007, 2000: 1282,

1834: Kath. 16, 1925: Ev.-luth. 1368, 1925: Kath. 28, 1925: andere 17,

Grundherrschaft

1696: Rittergut Purschenstein, 1791: Rittergut Purschenstein,

Kirchliche Organisation:

nach Neuhausen gepfarrt 1752, (Nebenkirche seit 1753); seit 1801 Pfarrkirche(n) - 2001 Kirchgemeinde Deutschneudorf mit SK Deutscheinsiedel; eingepfarrt Deutschkatharinenberg 1840 u. 1930, Anteil Brüderwiese 1840, Oberlochmühle 1930

Ortsnamenformen

1651: Naudorff untern Catherbergk , 1711: Teutzsch Neudorff , 1747: Deutschneudorf , 1760: Teutsch Neudorf Bey Kathrinberg , 1791: Deutsch Neudorf ,

Literatur

  • HONB, II 97-98
  • BKD Sa, 3, 5
  • Dehio Sa, II 187
  • Grünberg, I 110

50.60416667 13.46277778

Karte

16080