Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hennersdorf, Dorn- (Nieder-, Ober-)

sö Ostritz, Lkr. Zittau bis 1945, seitdem zu Polen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Ortsadel, Herrengüter
1567 : Rittergut
18. Jh. : Vorwerk
1858 : Rittergut
1875: : 2 Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf mit Gutsblöcken, Waldhufen, 675 ha

Bevölkerung

1777: 7 besessene(r) Mann, 24 Gärtner, 30 Häusler, 1834: 674, 1871: 702, 1890: 586, 1910: 552, 1925: 607, 1939: 602,

1834: Kath. 67, 1925: Ev.-luth. 529, 1925: Kath. 73, 1925: andere 5,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1777: Standesherrschaft Reibersdorf,

Kirchliche Organisation:

seit alters ev. nach römisch-katholisch Pfarrkirche(n) Seitendorf gepfarrt, ebenso teilweise noch 1834, nach Weigsdorf 1834 u. 1930

Ortsnamenformen

1482: Dörhenersdorff (HOV) , 1499: Dorrenheinersdorf (HOV) ,

Literatur


    0 0

    Karte

    29023