Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Uhna, Nieder- | Delni Wunjow

nw Bautzen, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Schmochtitz
1948: gehörig zu Salzenforst
1969: gehörig zu Salzenforst-Bolbritz
1994: gehörig zu Kleinwelka
1999: gehörig zu Bautzen

Siedlungsform und Gemarkung

Rundweiler, gewannähnliche Streifenflur, 155 ha

Bevölkerung

1580: 8 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 1 Häusler, 1777: 8 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 2 Häusler, 1834: 78, 1871: 80, 1890: 78, 1910: 72, 1925: 59,

1925: Kath. 4, 1925: Ev.-luth. 55,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1580: Rittergut Milkwitz, 1777: Rittergut Milkwitz, 1777: Anteil Rittergut Oberuhna,

Kirchliche Organisation:

nach Göda gepfarrt 1580, seit Mitte 17. Jahrhundert, amtlich seit 1809 nach Neschwitz, seit 1866 wieder nach Göda, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Göda

Ortsnamenformen

1500: Clein Vnaw , 1505: Cleyn Unaw, Nedir Unaw , 1511: Nydder Vnaw , 1531: Vnder Vnaw , 1573: Nieder Vnaw, Klein Vnaw , 1658: Nieder Uhna ,

Literatur


51.20833333 14.35444444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas