Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Nitzschka

n Trebsen, Lkr. Leipzig

Verfassung

Landgemeinde mit Ortsteilen Ober- und Unternitzschka
1936: Oelschütz eingemeindet
1974: eingemeindet nach Burkartshain
1994: gehörig zu Kühren-Burkartshain
01.10.2006: gehörig zu Wurzen*

Siedlungsform und Gemarkung

446 ha

Bevölkerung

1834: 379, 1871: 450, 1890: 468, 1910: 415, 1925: 488, 1939: 542, 1946: 644, 1950: 605, 1964: 496,

1925: Ev.-luth. 463, 1925: Kath. 23, 1925: andere 2,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

: s. die Ortsteile,

Kirchliche Organisation:

ältere Verhältnisse s. die Ortsteile Ober- u. Unternitzschka u. Oelschütz - 2001 zu Kirchgemeinde Nemt-Burkartshain-Nitzschka

Ortsnamenformen


Literatur

  • HONB, II 119 (Nr. 1)
  • Dehio Sa, II 452

51.30833333 12.7575

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas