Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Rengersdorf, Ober-

sö Niesky, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1938: eingemeindet nach Kodersdorf

Ortsadel, Herrengüter
1592 : Rittergut
1885 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf mit Gutsblöcken, Waldhufen, 893 ha

Bevölkerung

1777: 9 besessene(r) Mann, 28 Gärtner, 24 Häusler (mit Torga), 1825: 364, 1871: 352, 1885: 357, 1905: 390, 1925: 342,

Grundherrschaft

1592: Rittergut Oberrengersdorf, 1777: Rittergut Oberrengersdorf,

Kirchliche Organisation:

nach Niederrengersdorf gepfarrt [1539] u. 1925 - 2004 zu Kirchgemeinde Kodersdorf (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

: ältere Belege s. Niederrengersdorf , 1592: Oberrengerßdorff ,

Literatur


51.21611111 14.89722222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas