Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Stützengrün, Ober- († zeitweilige Wüstung)

nw Eibenstock, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Neulehn
1950: vereinigt mit Unterstützengrün zu Stützengrün

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 413 ha

Bevölkerung

1557: 23 besessene(r) Mann, 3 Inwohner, 1764: 65 besessene(r) Mann, 8 Häusler, 4½ Hufen, 1834: 1234, 1871: 1375, 1890: 1414, 1910: 1603, 1925: 1720, 1939: 1914, 1946: 2063,

1925: Ev.-luth. 1629, 1925: Kath. 5, 1925: andere 86,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1557: Rittergut Göltzsch, 1590: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Rothenkirchen gepfarrt bis 1701, seitdem FilK von Rothenkirchen bis 1885, seitdem Pfarrkirche(n), ebenso 1940

Ortsnamenformen

1546: Stitzengruen , 1557: Stutzengrun , 1559: uf einer alten Dorffmargk, die Stutzngrun genannt , 1563: Stützengrün, Stüzengrün , 1592: Stuzengrun , 1699: Sttzengrn , 1816: Oberstützengrün ,

Literatur

  • HONB, II 480-481
  • BKD Sa, 8, 27-28
  • Dehio Sa, II 924-925 (Stützengrün)
  • Grünberg, I 636

50.53388889 12.52888889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas