Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Peickwitz

ö Ruhland, Lkr. Oberspreewald-Lausitz/Brandenburg

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
seit 31.12.2001: eingemeindet nach Senftenberg

Ortsadel, Herrengüter
1529 : Rittergut
18. Jh. : Vorwerk
1885 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, gelängeähnliche Streifen- u. Gutsblockflur, 1179 ha

Bevölkerung

1777: 16 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 17 Häusler, 1825: 223, 1871: 253, 1885: 319, 1905: 488, 1925: 560, 1939: 738, 1946: 752, 1950: 849, 1964: 728,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1777: Rittergut Hohenbocka,

Kirchliche Organisation:

nach Hohenbocka gepfarrt [1540] u. 1925

Ortsnamenformen

1455: Pykicz , 1529: Peikwitzsch , 1604: Peuckwitz , 1658: Päuckwitz , 1702: Peickwitz , 1731: Beuckwitz , 1791: Beickwitz ,

Literatur

  • DS, 28, 223

51.46388889 13.98166667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas