Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Plagwitz (2)

n Brandis, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1960: eingemeindet nach Püchau
1994: gehörig zu Machern

Ortsadel, Herrengüter
18. Jh. : Vorwerk
1875 : Vorwerk

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Ant. Drehsa

Siedlungsform und Gemarkung

Reihendorf mit platzartigem Dorfteil, regelmäßige Blockflur, 461 ha

Bevölkerung

1570: 14 besessene(r) Mann, 1764: 11 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 2 Häusler, 6 Hufen je 28 Acker, 1834: 129, 1871: 154, 1890: 159, 1910: 110, 1925: 174, 1939: 186, 1946: 213,

1925: Ev.-luth. 169, 1925: Kath. 3, 1925: andere 2,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1570: Rittergut Püchau, 1764: Rittergut Püchau,

Kirchliche Organisation:

nach Püchau gepfarrt 1580 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Gerichshain-Althen

Ortsnamenformen

1449: Plachticz , 1508: Plachditz , 1538: Plachticz, Plochticz , 1590: Plagtitz (HOV) , 1717: Plagwitz , 1875: Plagwitz b. Wurzen ,

Literatur


51.39194444 12.62638889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas