Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Prietitz | (Protecy)

n Elstra, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: eingemeindet nach Elstra

Ortsadel, Herrengüter
1248 : Herrensitz
1396 : allodium
1406 : Rittersitz
1556 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

gassengruppenartig erweitertes Runddorf, Gelängeflur mit Gutsblöcken, 449 ha

Bevölkerung

1777: 12 besessene(r) Mann, 10 Gärtner, 24 Häusler, 1 Wüstungen, 1834: 301, 1871: 421, 1890: 415, 1910: 565, 1925: 508, 1939: 521, 1946: 587, 1950: 672, 1964: 624, 1990: 328,

1834: Kath. 2, 1925: Ev.-luth. 479, 1925: Kath. 27, 1925: andere 2,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1556: Rittergut Prietitz, 1777: Rittergut Prietitz, 1777: Anteil Rittergut Wohla,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Elstra (Archidiakonat Oberlausitz, sedes Kamenz/Mn) /

FilK von Elstra bis 1532, seitdem Pfarrkirche(n), ebenso 1875 u. 1930, seit 1932 wieder FilK von Elstra - 2001 zu St. Michaelis-Kirchgemeinde Elstra-Prietitz mit SK Schmeckwitz; eingepfarrt Wohla [1532] u. 1930. -- römisch-katholisch nach Ostro gepfarrt 1875

Ortsnamenformen

1160: Prezez , 1165: Prezez , 1228/41: Priszez , 1248: Hartmannus de Priczizc , 1310: Pretetz , 1396: Preticz , 1556: Pretticz , 1562: Prietiz , 1791: Prietitz ,

Literatur

  • HONB, II 222
  • HSt Sa, 287-288
  • BKD Sa, 35, 273-289
  • Dehio Sa, I 716
  • Grünberg, I 530-531
  • Helbig, 215

51.23611111 14.13333333

Karte

26099