Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Röllingshain

sw Mittweida, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1948: eingemeindet nach Claußnitz

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 345 ha

Bevölkerung

1551: 22 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 27 Inwohner, 1764: 26 besessene(r) Mann, 21 Häusler, 13½ Hufen je 24 Scheffel, 1834: 283, 1871: 391, 1890: 421, 1910: 409, 1925: 441, 1939: 427, 1946: 498,

1925: Ev.-luth. 433, 1925: Kath. 3, 1925: andere 5,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Claußnitz gepfarrt 1540 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Claußnitz

Ortsnamenformen

1208: Reinoldeshagen (CDS I/3/124) , 1489: Reynolßhain , 1551: Relßhain , 1791: Rllingshayn, oder Rlßen ,

Literatur


50.94416667 12.92

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas