Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Remsa

ö Mutzschen, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Ortsteil von Großquerbitzsch
1946: nach Umbenennung der Landgemeinde gehörig zu Querbitzsch
1973: gehörig zu Ablaß
1994: gehörig zu Sornzig-Ablaß
01.01.2011: gehörig zu Mügeln (1)*

Siedlungsform und Gemarkung

Bauernweiler, Großblockflur, 79 ha

Bevölkerung

1548/51: 2 besessene(r) Mann, 6 Hufen (Inwohner s. Kleinquerbitzsch), 1764: mit Kleinquerbitzsch 4 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 12 Hufen je 20-24 Scheffel, 1834: 16, 1871: 22, 1890: 29,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Ablaß gepfarrt 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Ablaß

Ortsnamenformen

1350: Remsow , 1409: Ramsaw , 1435: Rems , 1471: Remsz , 1529: Rensaw (HOV) , 1548: Remsen (HOV) , 1590: Rembse , 1791: Remse ,

Literatur

  • HONB, II 279 (Nr. 2)

51.24388889 12.95416667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas