Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Riechberg

sö Hainichen, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Hammermühle
1994: eingemeindet nach Hainichen (3)

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, mit Ortst. 631 ha

Bevölkerung

1552: 23 besessene(r) Mann, 49 Inwohner, 1764: 22 besessene(r) Mann, 28 Häusler, 26 1/3 Hufen je 9-12 Scheffel, 1834: 672, 1871: 695, 1890: 627, 1910: 555, 1925: 558, 1939: 551, 1946: 685, 1950: 697, 1964: 572, 1990: 382,

1834: Ref. 1, 1925: Ev.-luth. 548, 1925: Kath. 4, 1925: andere 6,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1552: Kloster Altzelle, 1590: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Pappendorf gepfarrt 1539, seit 1555 nach Bockendorf, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Bockendorf

Ortsnamenformen

1428: Reichberg , 1497: Rechperg , 1501: Richperg , 1549: Rechbergk , 1791: Riechberg ,

Literatur


50.94055556 13.185

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas