Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Rothersdorf

n Trebsen, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf mit Ortsteil Moselwitz Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Pausitz (2)
1974: gehörig zu Bennewitz (4)

Ortsadel, Herrengüter
1540 : Vorwerk u. Schäferei

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Moselwitz; Ant. Weißenborn (s. Neuweißenborn)

Siedlungsform und Gemarkung

Bauernweiler, Block- u. Großblockflur, 176 ha

Bevölkerung

1551: 3 besessene(r) Mann, 1 Hufe, 1764: 6 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 1½ Hufen je 20 Acker, 1834: 49, 1871: 64, 1890: 81, 1910: 70, 1925: 97, 1939: 107, 1946: 149,

1925: Ev.-luth. 86, 1925: Kath. 11,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Trebsen, 1764: Rittergut Trebsen,

Kirchliche Organisation:

nach Trebsen gepfarrt 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Trebsen-Neichen

Ortsnamenformen

1516: Rottersdorff , 1522: Ruttersdorf , 1753: Rodersdorff , 1791: Rothersdorf , 1875: Rothersdorf (Rodersdorf) ,

Literatur

  • HONB, II 315
  • HSt Sa, 310

51.30611111 12.73805556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas