Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Schlagwitz (1)

n Döbeln, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Ortswüstung > Gut (Vorwerk und Schäferei) > Ortsteil von Rittmitz
1973: gehörig zu Noschkowitz
1999: gehörig zu Ostrau (4)


ältere Verfassungsverhältnisse
1501 : wüst

Ortsadel, Herrengüter
1588 : Schäferei u. Vorwerk
1791 : Schäferei u. Vorwerk
1875 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Gutsweiler mit Häuslerzeile, Gutsblöcke, 104 ha

Bevölkerung

1821: 3 Häusler, 1834: 48, 1871: 48, 1890: 33,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1501: Rittergut Rittmitz, 1791: Rittergut Rittmitz,

Kirchliche Organisation:

nach Rittmitz gepfarrt 1752 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Kiebitz-Rittmitz

Ortsnamenformen

1334: Slaukewicz , 1501: Slackewicz , 1588: Schlaitz , 1875: Schlagwitz b. Döbeln ,

Literatur


51.18361111 13.09416667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas