Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Schleben

nw Mügeln, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Nebitzschen
1973: gehörig zu Glossen (1)
1993: gehörig zu Ablaß
1994: gehörig zu Sornzig-Ablaß
01.01.2011: gehörig zu Mügeln (1)*

Ortsadel, Herrengüter
1186 : Herrensitz
1445/47 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Rundweiler, gewannähnliche Block- u. Streifenflur, 173 ha

Bevölkerung

1552: 7 besessene(r) Mann, 6 Inwohner, 18 Hufen, 1764: 8 besessene(r) Mann, 18 Hufen je 10-12 Scheffel, 1834: 94, 1871: 88, 1890: 77, 1910: 80, 1925: 72,

1925: Ev.-luth. 69, 1925: Kath. 3,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1552: Amtsdorf Mügeln, 1552: Anteil Rittergut Gröppendorf, 1581: Amtsdorf Mügeln, 1764: Amtsdorf Mügeln,

Kirchliche Organisation:

nach Altmügeln gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Altmügeln

Ortsnamenformen

1186: Arnoldus de Zwlowin (Zlowin) (CDS I/2/523 (Schreibung nach Vorlage!)) , 1197: Slowin , 1350: Slawin , 1445/47: Slauwen, Slawen , 1504: Schlüben , 1581: Schlauen , 1748: Schleben ,

Literatur


51.24694444 13.01027778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas