Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Scholitz

nö Delitzsch, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Badrina
1995: gehörig zu Schönwölkau

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, Gewannflur, 296 ha

Bevölkerung

1551: 12 besessene(r) Mann, 6 Inwohner, 1747: 12 besessene(r) Mann, 12 Hufen, 1818: 116, 1880: 148, 1895: 156, 1910: 137, 1925: 141,

1925: Ev.-uniert 140, 1925: Kath. 1,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Löbnitz, 1747: Rittergut Löbnitz, Schloßteil,

Kirchliche Organisation:

Pfarrkirche(n) bis 1531, seitdem FilK von Lindenhayn, ebenso 1816 u. 1925; FilK Reibitz bis 1531

Ortsnamenformen

1421/24: Scholis , 1442: Schzoliß , 1518: Scholliss , 1551: Scholiß (LSR) , 1791: Scholis , 1956: Scholitz ,

Literatur

  • HONB, II 375
  • BKD ProvSa, 16, 174-175

51.54611111 12.48555556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas