Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Sellnitz

s Wurzen, Lkr. Leipzig

Verfassung

Ortswüstung ssö Dehnitz, sw Nemt und nö Oelschütz, jeweils Anteil an diesen Fluren


ältere Verfassungsverhältnisse
1542 : wüst

Siedlungsform und Gemarkung

gewannähnliche Streifenflur

Bevölkerung

1587: 6 1/4 Hufen, 1764: 169 Acker (1 Hufe = 24 Acker),

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

1554: Amt Wurzen , 1764: Amt Wurzen ,

Grundherrschaft

1554: Domkapitel Wurzen, 1764: amtsunmittelbar ,

Kirchliche Organisation:

Pfarrkirche(n) 16. Jahrhundert

Ortsnamenformen

1330: Selicz , 1470: Salicz , 1542: Selniczer wusterneye , 1554: Solnizer Mark (HOV) , 1590: Selmitz (HOV) , 1621: Siltzer Mark (HOV) , 1791: Seltnitzermark, od. Sllnitzmrk. ... eine wste Mark , 1824: Seltnitz, Söllnitz , FN:: wüste Kirche, wüste Mark Sellnitz ,

Literatur


0 0

Karte

3229