Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Siebenhufen

n Görlitz, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1949: eingemeindet nach Kunnersdorf (2)
1994: gehörig zu Schöpstal

Siedlungsform und Gemarkung

einseitiges Waldhufendorf, Waldhufen, 191 ha

Bevölkerung

1777: 5 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 7 Häusler, 1825: 109, 1871: 170, 1885: 156, 1905: 128, 1925: 134, 1939: 112, 1946: 160,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1609: Rittergut Ebersbach, 1777: Rittergut Ebersbach,

Kirchliche Organisation:

nach Kunnersdorf gepfarrt [1545] u. 1925

Ortsnamenformen

1409: sebin hufyn , 1411: sebin hufen , 1419: [Cunirsdorff] die seben huben , 1446: sebin Huben , 1579: Siebenhuben , 1791: Siebenhuben od. Siebenhufen ,

Literatur


51.1975 14.92916667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas