Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Spahnsdorf † (Wüstung)

w Rötha, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1934: eingemeindet nach Lippendorf
1960: abgebrochen und mit Industrieanlagen überbaut
1973: Flächen gehörig zu Lippendorf-Kieritzsch
1996: gehörig zu Neukieritzsch

Ortsadel, Herrengüter
1548 : Rittergut
18. Jh. : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Runddorf, gewannähnliche Streifenflur, 141 ha

Bevölkerung

1548: 9 besessene(r) Mann, 6 1/3 Hufen, 1764: 9 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 11 3/4 Hufen je 12 Acker, 1834: 109, 1871: 110, 1890: 123, 1910: 84, 1925: 89,

1925: Ev.-luth. 87, 1925: Kath. 2,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Rittergut Spahnsdorf, 1764: Rittergut Spahnsdorf,

Kirchliche Organisation:

nach Medewitzsch gepfarrt 1540 u. 1930

Ortsnamenformen

1443: Spansdorf (HONB) , 1490: Spanstorff (HONB) , 1539: Banßdorff (HONB) , 1540: Bondorff (HOV) , 1548: Sponsdorff, Bansdorff (HONB) , 1875: Spahnsdorf (Spansdorf) (OV) ,

Literatur


51.17888889 12.37555556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas