Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Spernsdorf

nö Rochlitz, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: Köttern und Zschaagwitz eingemeindet
1993: eingemeindet nach Seelitz (2)

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, gewannähnliche Streifenflur, 117 ha

Bevölkerung

1548/52: 7 besessene(r) Mann, 4 Inwohner, 8 Hufen, 1764: 9 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 8 Hufen je 18 Scheffel, 1834: 93, 1871: 97, 1890: 75, 1910: 70, 1925: 87, 1939: 71, 1946: 122, 1950: 300, 1964: 212, 1990: 184,

1925: Ev.-luth. 87,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Rat zu Rochlitz, 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Zettlitz gepfarrt 1548 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Geringswalde

Ortsnamenformen

1378: Sperlingistorf (RDMM 228) , 1435: Sperlingstorff , 1445/47: Sperlingestorf , 1548: Sperlingsdorf , 1590: Spernßdorff , 1791: Spernsdorf ,

Literatur


51.06083333 12.83694444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas