Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Stein (2)

w Hartenstein, Lkr. Zwickau

Verfassung

mittelalterliche(s) Burg/Schloss, mit zugehöriger Siedlung > Dorf, Landgemeinde
1934: eingemeindet nach Hartenstein
01.12.2007: als Gemeindeteil von Hartenstein gestrichen*


ältere Verfassungsverhältnisse
1372 : Schloss

Ortsadel, Herrengüter
1233 : Herrensitz
1875 : Schloss (exemtes Grundstück)

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Obritz (Nieder- u. Ober-)

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung, Gutsblockflur, 332 ha

Bevölkerung

1791: 5 Häusler, 1834: 125, 1871: 170, 1890: 135, 1910: 110, 1925: 117,

1925: andere 1, 1925: Ev.-luth. 115, 1925: Kath. 1,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1599: Rittergut Stein,

Kirchliche Organisation:

Anteil nach Wildbach u. Hartenstein gepfarrt 1840 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Hartenstein

Ortsnamenformen

1233: Heidenricus miles de Lapide , 1310: Conrad vom Stein , 1350: Stein (PN) , 1388: czu dem Stein (HOV) , 1406: zum Stein , 1875: Stein b. Hartenstein ,

Literatur

  • HONB, II 453
  • HSt Sa, 337
  • BKD Sa, 12, 61-65

50.65166667 12.66138889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas