Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Stockheim

nw Bad Lausick, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1972: vereinigt mit Beucha-Steinbach zu Steinbach (1)
1999: gehörig zu Bad Lausick

Ortsadel, Herrengüter
1497 : allodium

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Gelängeflur, 288 ha

Bevölkerung

1551: 16 besessene(r) Mann, 20 Inwohner, 1764: 18 besessene(r) Mann, 8 Hufen je 18 Acker, 1834: 125, 1871: 168, 1890: 152, 1910: 181, 1925: 188, 1939: 141, 1946: 346, 1950: 302, 1964: 160,

1925: Ev.-luth. 186, 1925: Kath. 1, 1925: andere 1,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Pomßen, 1696: Rittergut Pomßen, 1764: Rittergut Pomßen,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Kloster Nimbschen (Archidiakonat Grimma/Mr) /

seit Reformation FilK von Otterwisch, ebenso 1940 - 2001 zu Kirchgemeinde Otterwisch

Ortsnamenformen

1204: Stoccheim (UBN I 418) , 1205: Stockheim (Dob II 1290) , 1338: Sstokheym , 1350: Stocheym , 1423: Stuckheim , 1535, um: Stockheim ,

Literatur

  • HONB, II 464
  • Dehio Sa, II 920

51.18583333 12.59027778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas