Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Sultitz

w Delitzsch, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf in Flur Pohritzsch, zu diesem gehörig (1880)
1994: gehörig zu Neukyhna

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Ant. Grubschene

Siedlungsform und Gemarkung

Rundweiler, Gewannflur

Bevölkerung

1551: 8 besessene(r) Mann, 1818: 47,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Schenkenberg, 1551: Anteil Rittergut Döbernitz, 1791: Rittergut Schenkenberg, 1791: Anteil Rittergut Döbernitz, 1791: Anteil Rittergut Glesien, 1791: Anteil Amt Delitzsch,

Kirchliche Organisation:

nach Zschernitz gepfarrt 1580, 1816 u. 1925 - 2001 zu Kirchgemeinde Zschernitz (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1350: Slticz (LBFS 110) , 1378: Sltiz, Silticz (RDMM 181) , 1404: Sulczicz , 1468: Czultz , 1486: Czoltzs , 1551: Sultz (LSR) , 1570: Sultitz , 1791: Sltitz ,

Literatur


51.53777778 12.22611111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas