Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Terpitzsch

sö Colditz, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1938: eingemeindet nach Hausdorf (1)
1995: gehörig zu Zschadraß
01.01.2011: gehörig zu Colditz*

Siedlungsform und Gemarkung

rundweilerartiges Sackgassendorf, Block- u. Streifenflur, 168 ha

Bevölkerung

1548 bis 1551: 9 besessene(r) Mann, 10 Inwohner, 11 Hufen, 1764: 9 besessene(r) Mann, 4 Häusler, 11 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 152, 1871: 203, 1890: 215, 1910: 297, 1925: 285,

1925: Ev.-luth. 279, 1925: Kath. 2, 1925: andere 4,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Kloster Geringswalde, 1548: Anteil Amtsdorf , 1764: Amtsdorf Rochlitz, 1764: Anteil Amtsdorf Colditz,

Kirchliche Organisation:

nach Colditz gepfarrt 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Colditz-Lastau

Ortsnamenformen

1368: Tirpaczwicz , 1407: Terpczschewicz , 1420: Terpczwicz , 1493: Tirpitzsch (HOV) , 1520: Terpitzsch , 1529: Terpitz, Terpitsch , 1749: Terpiz ,

Literatur


51.12 12.82138889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas