Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Thal (Thalgut) († zeitweilige Wüstung)

nö Oschatz, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Ortswüstung > Einzelgut > Ortsteil von Oschatz


ältere Verfassungsverhältnisse
1362 : villa
1495 : wüst

Ortsadel, Herrengüter
1350 : allodium
1445/47 : Vorwerk
1552 : Vorwerk
1791 : Vorwerk
1908 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

1552: 4 Hufen,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

1552: Amt Oschatz , 1791: Amt Oschatz , 1834: Amt Oschatz ,

Grundherrschaft

1552: amtssässiges Gut , 1791: amtssässiges Gut ,

Kirchliche Organisation:

nach Altoschatz gepfarrt 1539

Ortsnamenformen

1350: allodium in Tale , 1362: villa daz Tal , 1416: zcum Tal , 1445/47: vf dem tale fur Oschacz ein forwerg , 1495: desertum Tall alias Deutzschentall , 1511: aufm Thal , 1791: Thal, od. Thalgthel, vor Oschatz , 1824: Thal, Thalguth , 1900 (um 1900): Thalgut ,

Literatur


51.30111111 13.11583333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas