Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Theka

s Rötha, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde ; 1791 und 1834 zugl. als Vorstadt von Rötha bezeichnet
1844: eingemeindet nach Rötha , 1875 Stadtteil von Rötha

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf in Flur Rötha

Bevölkerung

1551: 30 besessene(r) Mann, 5 Dienstbote(n), 1764: 27 besessene(r) Mann, 26 Häusler, 6½ Hufen je 20 Acker, 1834: 419, 1875: 461,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Rötha, 1696: Rittergut Rötha, 1764: Rittergut Rötha,

Kirchliche Organisation:

nach Rötha gepfarrt 1752 u. 1930 - 2001 zu St. Georgen-Kirchgemeinde Rötha

Ortsnamenformen

1551: Theckaw (HONB / HOV) , 1696: Tecka , 1791: Thecka (OV) , 1834: Thecka (Theckau) (OV) , 1875: Theka (OV) ,

Literatur


51.19583333 12.41222222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas