Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Blauenthal (Unter-)

nö Eibenstock, Erzgebirgskreis

Verfassung

Hammerwerk (um 1537 angelegt) > Dorf, Landgemeinde
1937: Wolfsgrün (1) eingemeindet
1939: Anteil von Neidhardtsthal eingemeindet
1994: eingemeindet nach Eibenstock

Siedlungsform und Gemarkung

Werkweiler, Blockflur, 259 ha

Bevölkerung

1551: 2 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 1791: 7 Häusler, 1834: 328, 1871: 254, 1890: 177, 1910: 221, 1925: 241, 1939: 403, 1946: 438, 1950: 549, 1964: 433, 1990: 303,

1834: Kath. 2, 1925: Ev.-luth. 230, 1925: Kath. 2, 1925: andere 9,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1551: Amtshammer , 1748: Amtshammer ,

Kirchliche Organisation:

nach Eibenstock gepfarrt 1550, 1752 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Eibenstock-Carlsfeld

Ortsnamenformen

1536: Brethmule , 1550: Brethmule, Brethmuhel , 1551: Plauenthal, Plauthal, Blauental , 1590: Plauenthaler Hammer , 1592: Plauenthal so vor dessen Prethmuhle genandt worden , 1696: Unterblauenthal , 1699: Plauenthal, Ober- und Unter-Plauenthal , 1727: Unterblauenthaler Hammerwerk , 1791: Blauenthal, Unter Blauenthal , 1875: Blauenthal ,

Literatur

  • HONB, I 77
  • HSt Sa, 32
  • Dehio Sa, II 212

50.51583333 12.625

Karte

21013