Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Waldenburg, Altstadt

ö Waldenburg, Lkr. Zwickau

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Grünfeld
1928: eingemeindet nach Waldenburg


ältere Verfassungsverhältnisse
1317 : antiqua civitas
1351 : alde stat
1493 : alte Stadt
16. Jh. : Dorf

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Naundorf (16)

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf, Waldhufenflur, 197 ha

Bevölkerung

1546: 25 besessene(r) Mann, 39 Inwohner, 1750: 131 Häuser, 1834: 1095, 1871: 1454, 1890: 1756, 1910: 1712, 1925: 1526,

1834: Kath. 6, 1925: Kath. 15, 1925: andere 45, 1925: Ev.-luth. 1466,

Grundherrschaft

1497: Amtsdorf , 1750: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Chemnitz, sedes Waldenburg/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1542 u. 1940 - 2001 Luther-Kirchgemeinde Waldenburg; eingepfarrt Grünfeld 1840 u. 1930; FilK Niederwinkel seit 1542, ebenso 1940, Oberwinkel seit 1932

Ortsnamenformen

1317: in antiqua Civitate Waltenberg , 1351: in der alden stat czu Waldenburg , 1493: In der alten Stadt Waldenburck , 1546: in der Altten Stadth , 1720: Altstadt Waldenburg ,

Literatur

  • HONB, II 546-547
  • Grünberg, I 10, 666

50.87222222 12.59722222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas