Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Weßnig

sö Torgau, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde (und Gutsbezirk, 1895)
1950: Bennewitz (3) eingemeindet
1994: neu gebildet mit Beckwitz (1), Loßwig, Mehderitzsch und Staupitz (2) zu Landgemeinde Pflückuff (4)
01.01.2009: gehörig zu Torgau*

Ortsadel, Herrengüter
1215 : Herrensitz
1330 : Gut
1474 : Rittersitz
1552 : Rittergut
1696 : Rittergut
1747 : Rittergut
1816 : Rittergut
1880 : Rittergut

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Vierkutten

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung, Gutsblockflur, 307 ha

Bevölkerung

1552: 28 besessene(r) Mann, 17 Gärtner, 19 Inwohner, 8 Hufen, 1747: 18 Häusler, 1818: 194, 1880: 51 (Dorf) u. 77 (Rg.), 1895: 44 (Dorf) u. 73 (Rg.), 1910: 127, 1925: 181, 1939: 174, 1946: 260, 1950: 617, 1964: 490, 1990: 392,

1925: Ev.-uniert 170, 1925: Kath. 8,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Amtsdorf , 1552: Rittergut Oelzschau, 1552: Anteil Rittergut Weßnig, 1747: Rittergut Weßnig,

Kirchliche Organisation:

1243: Pfarrkirche(n) (Parochie) /
um 1500: Pfarrkirche(n) mit FilK Loßwig (Archidiakonat Domdekanat, sedes Torgau/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1529, 1816 u. 1925 - 2001 Kirchgemeinde Weßnig (Kirchenprovinz Sachsen); eingepfarrt Benken 1529, Bennewitz, Kranichau, Kunzwerda, Mehderitzsch u. Pülswerda 1529, 1816 u. 1925; FilK Loßwig 1529, 1816 u. 1925

Ortsnamenformen

1215: Otto de Wezenig, de Wezenich , 1243: Weznic , 1250: Lambertus plebanus de Wesenic , 1331: Wesenygk , 1350: Wesenig (LBFS 3) , 1529: Weßnigk , 1533/34: Wesenick ,

Literatur

  • HONB, II 582
  • Dehio Sa, II 1031

51.51861111 13.04777778

Karte

30231