Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Weicha | Wichowy

w Weißenberg, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Gröditz (2)
1994: gehörig zu Weißenberg

Ortsadel, Herrengüter
1241 : Herrensitz
1485 : Rittersitz
1563 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

platzartig erweitertes Zeilendorf, gelängeähnliche Block- u. Streifenflur u. Gutsblöcke, 302 ha

Bevölkerung

1777: 3 besessene(r) Mann, 11 Gärtner, 6 Häusler, 1834: 200, 1871: 180, 1890: 174, 1910: 164, 1925: 170,

1925: Kath. 3, 1925: andere 2, 1925: Ev.-luth. 165,

Grundherrschaft

1563: Rittergut Weicha, 1777: Rittergut Weicha,

Kirchliche Organisation:

nach Gröditz gepfarrt [1560] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Gröditz

Ortsnamenformen

1241: Reinhardus de Wichow(e) , 1419: Weichaw , 1466: Weyche , 1543: Weichaw , 1791: Weicha ,

Literatur

  • HONB, II 559
  • BKD Sa, 31/32, 310-311

51.2 14.63361111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas