Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Wiederberg

ö Lunzenau, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Ortsteil von Wiederau (2) (1834), später zu Göritzhain (1875)
1994: gehörig zu Lunzenau

Siedlungsform und Gemarkung

Häuslerabbau2 ha

Bevölkerung

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

Kirchliche Organisation:


Ortsnamenformen

1554/55: am Wideraberg , 1559: Widera Bergk , 1571: Widerabergk , 1834: Wiederberg ,

Literatur

  • HONB, II 588

50.96916667 12.80194444

Karte

6166