Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Wolfersgrün

sw Kirchberg, Lkr. Zwickau

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1996: eingemeindet nach Kirchberg (4)

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 681 ha

Bevölkerung

1551/53: 27 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 15 Inwohner, 1764: 44 besessene(r) Mann, 14 Häusler, 4 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 304, 1871: 421, 1890: 408, 1910: 388, 1925: 371, 1939: 496, 1946: 577, 1950: 692, 1964: 516, 1990: 447,

1834: Kath. 1, 1925: Ev.-luth. 360, 1925: Kath. 2, 1925: Juden 3, 1925: andere 6,

Grundherrschaft

1553: Anteil Rittergut Neumark, 1553: Anteil Rittergut Lichtentanne, 1553: Anteil Rittergut Wiesenburg, 1553: Anteil Amtsdorf Zwickau, 1606: Anteil Rat zu Zwickau, 1606: Anteil Rittergut Planitz, 1696: Anteil Rittergut Wiesenburg, 1764: Anteil Amtsdorf Zwickau, 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Hirschfeld gepfarrt 1553 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Hirschfeld

Ortsnamenformen

1430: Wolfersgrune , 1430/32: Wolfessgrune, Wolferssgrun , 1437: Wolfframsgrune , 1445: Walfesgrün , 1460: Wolframßgrün , 1485 (um 1485): Wolfersgrn , 1590: Wolffersgrün , 1720: Wolfergrün ,

Literatur


50.61333333 12.485

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas