Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Wolmsdorf, Langen-

ö Stolpen, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: Zusammenschluss mit Heeselicht, Helmsdorf (1), Rennersdorf-Neudörfel und Stolpen (1) zu Stolpen (1)

Ortsadel, Herrengüter
1495 : Vorwerk
1586 : Schäferei (aus Vorwerk hervorgegangen)
1600 (um 1600) : Freigut
1856 : Freigut
1874 : Schäferei
1875 : Vorwerk

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Luschdorf

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, mit Mark Luschdorf 1884 ha

Bevölkerung

1559: 81 besessene(r) Mann, 41 Häusler, 28 Hausgenosse, 62 1/6 Hufen, 1764: 58 besessene(r) Mann, 9 Gärtner, 64 Häusler, 51 Hufen je 16 Scheffel, 1834: 934, 1871: 1105, 1890: 1221, 1910: 1267, 1925: 1370, 1939: 1196, 1946: 1524, 1950: 1587, 1964: 1416, 1990: 1302,

1834: Kath. 1, 1925: Ev.-luth. 1306, 1925: Ref. 2, 1925: Kath. 34, 1925: andere 28,

Grundherrschaft

1559: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Oberlausitz, sedes Stolpen/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1559 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Langenwolmsdorf, SK von Stolpen

Ortsnamenformen

1232: Volueramesdorf , 1262: Wolueramisdorph , 1434: Wolframstorff , 1559: Wolmsdorf , 1563: Wollmeßdorf, Wellmeßdorf , 1567: Lang Wolmßdorff , 1584: Langen Wolfferstorff , 1619: Langen Wülßdorff (HOV) , 1622: Langenwulmsdorff ,

Literatur

  • HONB, II 616
  • BKD Sa, 1, 44
  • Dehio Sa, I 515
  • Grünberg, I 326

51.0425 14.11638889

Karte

11261