Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Zaschwitz (2)

s Mügeln, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: Bennewitz (1) und Eichardt eingemeindet
1972: eingemeindet nach Großweitzschen

Siedlungsform und Gemarkung

Bauernweiler, gewannähnliche Streifenflur, 126 ha

Bevölkerung

1551/52: 9 besessene(r) Mann, 11 Inwohner, 7 Hufen, 1764: 7 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 7 Hufen je 30 Scheffel, 1834: 110, 1871: 155, 1890: 105, 1910: 120, 1925: 121, 1939: 125, 1946: 195, 1950: 485, 1964: 357,

1925: Ev.-luth. 119, 1925: Kath. 2,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Kloster Sornzig, 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Kiebitz gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Kiebitz-Rittmitz

Ortsnamenformen

1273: Zastuwiz , 1294: Szastwiz , 1299: Schazstwitz , 1334: Schaczewicz (RDMM 387) , 1378: Schaschewicz (RDMM 280) , 1445: Castewicz, Czastewitz , 1543: Scostewitz, Zcoschwitz , 1551: Zcaschwitz , 1590: Zschaschwitz (HOV) , 1875: Zaschwitz b. Mügeln ,

Literatur


51.17472222 13.0425

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas