Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Wiesenburg

nö Kirchberg, Lkr. Zwickau

Verfassung

mittelalterliche(s) Burg/Schloss, mit Dorf, Landgemeinde
1961: Wiesen eingemeindet
1974: Schönau (6) eingemeindet
1999: Zusammenschluss mit Wildenfels zu Wildenfels


ältere Verfassungsverhältnisse
1251 : officiatus de W.
1350 : castrum
1553 : Schloss

Ortsadel, Herrengüter
1553 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Schloss u. Kammergut (exemte Grundstücke)

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Ant. Voitendorf

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung mit Häuslerzeilen, Gutsblockflur, 197 ha

Bevölkerung

1791: 33 Häusler, 1834: 373, 1871: 820, 1890: 997, 1910: 915, 1925: 832, 1939: 873, 1946: 1052, 1950: 1026, 1964: 1476, 1990: 1720,

1925: Ev.-luth. 797, 1925: Kath. 11, 1925: andere 24,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1553: Rittergut Wiesenburg, 1696: Rittergut Wiesenburg (= 1606 Rat zu Zwickau), 1764: amtsunmittelbar ,

Kirchliche Organisation:

nach Schönau gepfarrt 1555 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Schönau

Ortsnamenformen

1251: Wissenberck , 1350: Wisenberg (LBFS 2) , 1372: Wesenberg , 1430/32: Wysenberg , 1445: Wisemburg , 1529: Wisenburgk , 1555: Wisenbergk , 1590: Wiesenburgk ,

Literatur

  • HONB, II 592
  • HSt Sa, 360
  • BKD Sa, 12, 75
  • Dehio Sa, II 1034

50.64916667 12.56888889

Karte

22146