Sie sind hier:

Brösang | Brězynka

sw Bautzen, Lkr. Bautzen | 230m


51.1497° | 14.333° TK25: 4852

Verfassung

Dorf in Flur Gaußig Ortsteil von Drauschkowitz

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

lockerer Bauernweiler

Bevölkerungszahlen

  • 1777: 2 Gärtner, 1 Häusler, außerdem s. Kleingaußig
  • 1834: 93
  • 1871: 105
  • 1890: 113

Verlinkungen

51.1497° | 14.333° TK25: 4852

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1777: Rittergut Gaußig
  • 1777: Rittergut Drauschkowitz

Kirchliche Organisation

nach Gaußig gepfarrt 1559 u. 1930 - 2001 zu KG Gaußig

Ortsnamenformen

  • 1419: Breßen prope Gawßk (RRLVo. Bau. 104)
  • 1473: Bressinke
  • 1546: Bresenke
  • 1588: Briesincke
  • 1591: Bresencke
  • 1669: Brösanck
  • 1767: Brösinck
  • 1827: Brösang
  • 1875: Brösang (Briesang)

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Landwirtschaftliches Gerät in Brösang (Sommer 1954)
Landwirtschaftliches Gerät in Brösang (Sommer 1954)
Erntearbeiten bei Brösang (Sommer 1954)
Ehemalige Schäferei in Brösang (Sommer 1954)
Konsumverkaufsstelle in Brösang (Sommer 1954)
Altes Haus in Brösang (Sommer 1954)

weitere Fotos aus Brösang im Bildarchiv