Sie sind hier:

Lössen | † (Wüstung)

s Delitzsch, Lkr. Nordsachsen


51.4441° | 12.3533° TK25: 4540

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
  • 1950: eingemeindet nach Wolteritz
  • 1985: wegen Braunkohlentagebau beseitigt
  • 1994: Flächen gehörig zu Radefeld
  • 1999: gehörig zu Schkeuditz

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Scherpert

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Sackgassendorf Gewannflur, 282 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 13 besessene(r) Mann, 8 Inwohner
  • 1747: 13 besessene(r) Mann, 12 Hufen
  • 1818: 86
  • 1880: 154
  • 1895: 156
  • 1910: 174
  • 1925: 161
  • 1939: 165
  • 1946: 278

  • 1925: Evangelisch-uniert 149
  • 1925: andere 1
  • 1925: Römisch-Katholisch 3

Verlinkungen

51.4441° | 12.3533° TK25: 4540

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Amtsdorf
  • 1747: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

nach Wolteritz gepfarrt 1608, 1816 u. 1925

Ortsnamenformen

  • 1182: Wlozne (UB Halle I 84, 86)
  • 1368: Wolossene, Wlozzen, Willosße
  • 1518: Lossenn
  • 1551: Lossenn (LSR)
  • 1570: Lößsenn, Lössen

Literatur

  • HONB , I 619
  • BKD ProvSa , 16, 156-157

Verlinkungen