Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Naundorf, Abt-

nö Leipzig, Kreisfr. Stadt Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Heiterblick
1930: eingemeindet nach Leipzig (1)

Ortsadel, Herrengüter
1551 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung, Gutsblockflur, 98 ha

Bevölkerung

1551: 9 besessene(r) Mann, 6 Inwohner, 1764: 9 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 7½ Hufen je 24 Acker, 1834: 328, 1871: 474, 1890: 388, 1910: 268, 1925: 352,

1834: Kath. 2,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

ehemals: Peterskloster Merseburg, 1551: Rittergut Abtnaundorf, 1696: Rittergut Abtnaundorf, 1764: Rittergut Abtnaundorf,

Kirchliche Organisation:

nach Schönefeld gepfarrt 1580 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Leipzig-Schönefeld

Ortsnamenformen

1263: Wognaundorff bey Schenfeld , 1335: Kemmerien-Nuendorf , 1378: Neundorf prope Schonvelt (RDMM 164) , 1438: Wachawneudorff , 1551: Wachennaundorf , 1554: Neudorff , 1580: Nauendorff (HOV) , 1652: Abtt Naundorff ,

Literatur

  • HONB, II 80
  • HSt Sa, 1
  • Dehio Sa, II 608

51.36916667 12.41944444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas