Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Chemnitz, Alt-

s Chemnitz, Kreisfr. Stadt Chemnitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1894: eingemeindet nach Chemnitz

Siedlungsform und Gemarkung

einreihiges Waldhufendorf, Waldhufen, 790 ha

Bevölkerung

1548/51: 41 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 105 Inwohner, 24½ Hufen, 1764: 37 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 20 Häusler, 24½ Hufen, 1834: 847, 1871: 1953, 1890: 6398,

1834: Kath. 1,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1548: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Chemnitz, St. Nikolai (Archidiakonat Chemnitz, sedes Chemnitz/Mn) /

FilK von Chemnitz, St. Nikolai, 1539 u. 1840, seit 1884 Pfarrkirche(n) - 2001 zu St. Michaelis-Kirchgemeinde Chemnitz; Markersdorf seit 1925 eingepfarrt

Ortsnamenformen

1200 (um 1200): Antiqua Kemniz (CDS II/6/303) , 1311: zur Alden Kempnitz , 1428: by der Alden Kempnicz , 1554: Alte Kemptnitz , 1791: Alt-Chemnitz , 1875: Altchemnitz ,

Literatur

  • HONB, I 141-142
  • BKD Sa, 7, 3-5
  • Dehio Sa, II 138-139
  • Grünberg, I 89
  • Helbig, 96

50.80666667 12.91916667

Karte

14017