Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Bärenwalde

s Kirchberg, Lkr. Zwickau

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: neu gebildet mit Obercrinitz zu Landgemeinde Crinitzberg

Ortsadel, Herrengüter
1606 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 765 ha

Bevölkerung

1551: 49 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 7 Inwohner, 1764: 51 besessene(r) Mann, 12 Gärtner, 33 Häusler, 7 ½ Hufen je 24 Scheffel, 1834: 1239, 1871: 1558, 1890: 1326, 1910: 1278, 1925: 1236, 1939: 1256, 1946: 1428, 1950: 1566, 1964: 1394, 1990: 1028,

1925: Ev.-luth. 1187, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 12, 1925: andere 36,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Lichtentanne, 1606: Rat zu Zwickau, 1696: Rittergut Wiesenburg, 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Pleißenland/Nb) /

Pfarrkirche(n) 1555 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Bärenwalde, SK von Hartmannsdorf; eingepfarrt Lichtenau 1555 u. 1930; FilK Hundshübel seit 1545 bis 1769

Ortsnamenformen

1457: Bernwalde , 1460: Pernwalde, Perenwalde , 1525: Bernwaldtt , 1533: Bernwaldt , 1563: Behrwalde , 1791: Berenwalda , 1908: Bärenwalde ,

Literatur

  • HONB, I 39-40
  • HSt Sa, 18
  • BKD Sa, 12, 6
  • Dehio Sa, II 59-60
  • Grünberg, I 29

50.56555556 12.53

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas