Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Baßlitz

s Großenhain, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: Böhla (2) und Geißlitz (1) eingemeindet
1999: Zusammenschluss mit Lenz, Strießen und Priestewitz zu Priestewitz

Ortsadel, Herrengüter
1262 : Herrensitz
1288 : allodium
1350 : allodium
1406 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, Gewann- u.Blockgewannflur, 386 ha

Bevölkerung

1547/51: 14 besessene(r) Mann, 12 Inwohner, 17 Hufen, 1764: 12 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 4 Häusler, 17 Hufen je 15 bis 30 Scheffel, 1834: 129, 1871: 145, 1890: 192, 1910: 212, 1925: 211, 1939: 173, 1946: 231, 1950: 811, 1964: 695, 1990: 564,

1925: Ev.-luth. 206, 1925: Kath. 1, 1925: andere 4,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Domstift Meißen, 1764: Rittergut Proschwitz,

Kirchliche Organisation:

nach Wantewitz gepfarrt 1540 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Wantewitz

Ortsnamenformen

1262: Hermannus de Paseliz , 1285: Paselitz , 1350: Baselitz , 1406: Paßlicz , 1555: Baseliz , 1791: Baslitz , 1875: Baßlitz b. Geißlitz ,

Literatur


51.23277778 13.53166667

Karte

9006