Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Berthelsdorf (2)

s Freiberg, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: eingemeindet nach Weißenborn/Erzgeb.

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 1254 ha

Bevölkerung

1546: 55 besessene(r) Mann u. Häusler, 94 Inwohner, 1764: 42 besessene(r) Mann, 15 Gärtner, 26 Häusler, 58½ Hufen je 15 Scheffel, 1834: 1069, 1871: 1458, 1890: 1957, 1910: 1829, 1925: 1823, 1939: 1720, 1946: 1990, 1950: 1935, 1964: 1332, 1990: 924,

1925: Ev.-luth. 1765, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 12, 1925: andere 45,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Rat zu Freiberg, 1696: Rat zu Freiberg, 1764: Rat zu Freiberg,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Dompropstei, sedes Freiberg/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Berthelsdorf, SK von Weißenborn

Ortsnamenformen

1183: Bertoldesdorph (CDS I 2, 475) , 1185: Bertoldisdorf , 1280: Bertoldisdorf prope Vriberc , 1365: Bertilsdorff (CDS II 12, 107) , 1444: Bertelsdorf , 1875: Berthelsdorf b. Brand ,

Literatur

  • HONB, I 64
  • Dehio Sa, II 1019
  • Grünberg, I 43

50.86777778 13.37277778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas