Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Biehain

s Rothenburg, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: eingemeindet nach Horka (2)

Ortsadel, Herrengüter
1601 : Rittergut
1777 : Vorwerk
1885 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Gassengruppendorf, gelängeähnliche Streifenflur, 946 ha

Bevölkerung

1777: 11 Gärtner, 10 Häusler, 1825: 160, 1871: 235, 1885: 226, 1905: 231, 1925: 364, 1939: 353, 1946: 456, 1950: 498, 1964: 392, 1990: 267,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1777: Rittergut Mückenhain,

Kirchliche Organisation:

nach Rothenburg gepfarrt [1525] u. 1925 - 2004 zu Kirchgemeinde Horka (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1412: Behain , 1423: Behayn , 1533: Behayn , 1590: Pihan , 1697: Byhan , 1754: Bihan (HOV) , 1791: Biehayn, Byhayn ,

Literatur

  • HONB, I 69

51.29444444 14.93722222

Karte

28004