Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Biesnitz, Klein

sw Görlitz, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1951: eingemeindet nach Görlitz (1)

Ortsadel, Herrengüter
1320 : Vorwerk
1360 : Vorwerk
1419 : Rittersitz
1442 : Vorwerk
1664 : Rittergut
1885 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

lockerer Bauernweiler, Block- u. Streifenflur, 182 ha

Bevölkerung

1777: 1 besessene(r) Mann, 5 Gärtner, 8 Häusler, 1825: 115, 1871: 109, 1885: 181, 1905: 296, 1925: 471, 1939: 763, 1946: 667, 1950: s. Görlitz,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1664: Rittergut Kleinbiesnitz (Görlitzer Landsassengut), 1777: Rittergut Kleinbiesnitz (Görlitzer Landsassengut),

Kirchliche Organisation:

ev. nach Jauernick gepfarrt [1530] u. 1825, seit 1839 nach Kunnerwitz, ebenso 1925 - 2004 zu Kreuz-Kirchgemeinde Görlitz (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1320 (um 1320): Vorwerk zu deme Bisenez , 1360: Vorwerk zu dem Besint , 1437: kleyne Besenitcz , 1440: Kleynbesenytcz (HOV) , 1543: Klein Biesnitz (HOV) , 1589: Klein Bießnitz ,

Literatur

  • HONB, I 72

51.13083333 14.94111111

Karte

24005