Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Neukirchen, Boben-

sw Oelsnitz, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1935: Dechengrün eingemeindet
1973: Burkhardtsgrün (2), Engelhardtsgrün und Zettlarsgrün eingemeindet
1994: Zusammenschluss mit Ottengrün, Schönbrunn (3) und Bösenbrunn zu Bösenbrunn

Ortsadel, Herrengüter
1542 : Vorwerk
1606 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

erweitertes, stark parzelliertes Waldhufendorf, Waldhufen, 813 ha

Bevölkerung

1583: 43 besessene(r) Mann, 9 Häusler, 1764: 38 besessene(r) Mann, 20 Gärtner, 13 Häusler, 1834: 751, 1871: 1039, 1890: 936, 1910: 748, 1925: 794, 1939: 821, 1946: 972, 1950: 873, 1964: 700, 1990: 509,

1925: Ev.-luth. 783, 1925: Kath. 3, 1925: andere 8,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1542: Anteil Rittergut Posseck, 1542: Anteil Rittergut Geilsdorf, 1542: Anteil Rittergut Leubnitz, 1606: Anteil Rittergut Dröda, 1606: Anteil Rittergut Bobenneukirchen, 1764: Anteil Rittergut Posseck, 1764: Anteil Rittergut Bobenneukirchen, 1764: Anteil Amtsdorf , 1764: Anteil Rittergut Türbel-Pirk,

Kirchliche Organisation:

1347: ecclesia parrochialis
Pfarrkirche(n) 1582 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Bobenneukirchen, SK von Eichigt; eingepfarrt Burkhardtsgrün, Dechengrün, Engelhardtsgrün, Ottengrün u. Zettlarsgrün 1582 u. 1930

Ortsnamenformen

1296: Baben Nuenkirchen , 1340: Neukirchen (HOV) , 1347: Babennewenkirchen , 1372: Nuwenkirchen , 1380: Pabennewenkirchen , 1381: Newenkirchen , 1397: Pawennewnkirchen , 1460: Nuwekirchen , 1482: Neunkirchen (HOV) , 1528: Babennewkirchn , 1542: Bobenn Neunkirchen , 1542: Poben Neunkirchen (HOV) , 1557: Paben Neunkirchen, Poben Newkirchen , 1700: Bowenneukirchen , 1814: Bobenneukirchen ,

Literatur

  • HONB, II 104-105
  • HSt Sa, 32
  • BKD Sa, 10, 6
  • Dehio Sa, II 81-82
  • Grünberg, I 51-52

50.3775 12.06055556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas